Gemischtes Doppel - Bild1
 
Gemischtes Doppel - Bild3
 
Gemischtes Doppel - Bild4
 
Gemischtes Doppel - Bild5
 
Gemischtes Doppel - Bild6
 
Gemischtes Doppel - Bild7
 

Gemischtes Doppel

Korrespondenzschachpartie für zwei Teams während der Ausstellung „Faites vos jeux! Kunst und Spiel seit Dada”
Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz
10. Juni – 23. Oktober 2005

Weitere Austragungsorte:
Cobra Museum voor moderne Kunst, Amsterdam, 2006
Museum für Gegenwartskunst Siegen, 2006
Kunstsammlungen Zwickau - 
Max Pechstein Museum, 2007

Aluminium, Stoff, 32 Fahnen
220 x 700 x 700 cm

Ein Korrespondenzschachspiel gegen politische und religiöse Grenzziehungen. 

Roland Stratmanns Schachspiel Gemischtes Doppel verwandelt das Foyer des Kunstmuseum Liechtenstein in einen bewegten Fahnenhain. An einem unter die Decke gespannten Schachbrett hängen mit Symbolen von Schachfiguren bedruckte Gazefahnen. Während der Ausstellung Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada spielen Schachmeister aus vier Nationen via Internet eine Korrespondenzschachpartie. Jeden Tag wird ein Halbzug ausgeführt. Den Schachzügen entsprechend werden die Fahnen umgehängt. Dadurch verändert sich das Raumgefüge im Foyer jeden Tag. Die Korrespondenzschachpartie wird von zwei Teams bestritten: Team A besteht aus je einem Spieler aus Kuba und aus den USA, Team B aus je einem Spieler aus Israel und Marokko. Diese ungewöhnliche Spielkonstellation setzt sich über politische Grenzziehungen hinweg und erweitert das strategische Spiel zu einem kommunikativen Ereignis. Schachbegeisterte können die Partie auf dem Webserver der International Correspondence Chess Federation (ICCF) verfolgen.

Team A - Kuba/USA:
Pablo Salcedo Mederos, Kuba, Senior International Master
Leonard Corky Schakel, USA, International Master

Team B - Israel/ Marokko:
Yoav Dothan, Israel, Grand Master
Chorfi Khalid, Marokko, Senior International Master